Artikel
1 Kommentar

Liebster Award – 11 Fragen rund ums Reisebloggen

Timo von headformylife  hat mich für „Liebster Award“ nominiert. Vielen Dank dafür! Was hat es damit auf sich? Sinn und Zweck von „Liebster Award“ ist es, neue und noch unbekannte Blogs vorzustellen. Timo hat mir (und 10 weiteren Reisebloggern) 11 Fragen gestellt, die ich hier beantworte. Anschließend darf ich ebenfalls 11 Blogger nominieren und sie mit Fragen löchern. Los geht’s!

1. Warum bloggt ihr? Macht es euch einfach nur Spaß oder verfolgt ihr ein höheres Ziel?

Ich schreibe schon immer für mein Leben gern und so ein Reiseblog ist einfach perfekt, um das Gesehene zu verarbeiten und andere an seinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben zu lassen. Und wenn man sich mal wieder auf der anderen Seite der Erde befindet, kann man seine Freunde und Familie ein bisschen auf die Reise mitnehmen.

2. Wie sah es bei euch mit dem freiwillig etwas Kreatives machen in der Schulzeit aus? Habt ihr es damals schon genossen Texte zu schreiben oder Bilder zu machen?

Ich war in der Schule schon immer diejenige, die in einer Klassenarbeit seitenlange Romane verfasst hat. Und mit der alten Reiseschreibmaschine meiner Eltern versuchte ich mich schon recht früh als Romanautorin. In einer Foto-AG habe ich sogar auch mal mitgemacht. Schülerzeitungen haben mich hingegen nie interessiert.

3. Was ist Reisen für dich in drei Wörtern?

Freiheit – Abenteuer – Erkenntnis.

4. Hattest du schon einmal ein Moment beim Reisen, wo du kurz davor standest ein frühzeitigen Rückflug zu buchen?

Vor 3 Jahren war ich einen Monat lang alleine in Sri Lanka unterwegs. Das Land ist toll und wunderschön – aber als (unverheiratete) Frau hat man es nicht gerade leicht. Ständig wird man angestarrt oder angesprochen. Diese unverhohlene Neugier empfand ich als äußerst unangenehm. Aber es war nicht so schlimm, dass ich abreisen wollte. Irgendwann habe ich mir einfach einen goldenen Ring übergestreift und gesagt, mein Mann warte im Hotel auf mich. Das machen übrigens viele alleinreisende Frauen in Indien und Sri Lanka.

5. Backpack oder Trolly?

Auf jeden Fall Backpack. Zwar habe ich meinen Rucksack noch nie längere Zeit tragen müssen, und vor allem in Ländern wie Thailand kann man getrost auch mit dem Trolley anreisen – aber es geht ja auch ein bisschen um das Feeling, sich von herkömmlichen Touristen abzugrenzen.

208454_220236034657364_3837981_n

6. Wenn du unbegrenzte Möglichkeiten (Geld, Job, Familie … Ist alles top)  hättest, wie sähen deine nächsten 12 Monate aus.

Reisen, reisen, reisen. Ich würde wohl eine Weltreise machen und wahrscheinlich schon nach 2 Monaten irgendwo hängenbleiben, weil es mir dort so gut gefällt. Pläne machen beim Reisen sowieso keinen Sinn.

7. Habt ihr einen Blog, den ihr als Vorbild von euch betrachtet?

Ich bewundere eigentlich alle Reiseblogger, die es geschafft haben, von ihrer Leidenschaft zu leben, und das auf ehrliche und unabhängige Art und Weise.

8. Ihr kommt nach einer langen Reise nach Hause. Was sagt euch :” Ihr seid zuhause angekommen”. (Ein bestimmter Geruch, ein Bild in eurer Wohnung oder der Nachbar, der nur sagt :” Ach auch mal wieder da” ) ?

Home is where the heart is. Wenn meine Lieblingsmenschen sich freuen, dass ich wieder da bin, dann weiß ich, dass ich Zuhause bin.

9. Was darf nicht fehlen auf Reisen?

Mein Reisetagebuch und ein guter Reisegefährte.

1150868_10151829178478281_1378316277_n

10. Arbeitet ihr schon während des Reisens am Artikel oder erst wieder zuhause, um das Reisen voll und ganz zu genießen?

Je nachdem. Es gibt Momente, die muss man sofort niederschreiben, um die Stimmung einzufangen und auf Papier zu verewigen. Manchmal ist es aber auch besser, Dinge erst einmal sacken zu lassen und sich zu überlegen, worüber man überhaupt schreiben will.

11. Wo geht’s als nächstes hin?

Indien, Sri Lanke und Indonesien.

Und hier sind meine Fragen:

1. Wie bist du darauf gekommen, einen Reiseblog zu starten?

2. Welches Reiseziel hat dich am meisten beeindruckt?

3. Was war die schönste Erfahrung, die du auf einer Reise gemacht hast?

4. Was war die schlechteste Erfahrung, die du auf einer Reise gemacht hast?

5. Reist du lieber alleine oder in Gesellschaft?

6. Was darf auf keinen Fall auf einer Reise fehlen?

7. Wie sehen deine Reisevorbereitungen aus?

8. Städtetrip, Trekking oder Strandurlaub, welche Reiseart bevorzugst du?

9. Weißt du schon vor deiner Reise, worüber du schreiben willst?

10. Fernweh vs. Heimweh: Könntest du dir vorstellen, auszuwandern oder genießt du es, immer wieder nach „Hause“ zu kommen?

11. Wo willst du in deinem Leben unbedingt noch hin?

Ich bin gespannt, was ihr so zu erzählen habt!

Julius Juhulius
Tabitha Findsomebeautifulplaces
Markus undfort
Christian Surving.in
Gypsy Heart Gypsyhearttravels
Nicole Nicsreisewelt
Andreas Timetokiwi
Manuela Hin und weg
Sisi Travel-Sisi
Anika Loriani
Laura Milesofvisualsouvenirs

1 Kommentar

  1. Hey,
    vielen Dank!!!
    Ich bin jetzt erstmal ein paar Tage weg, aber dann beantworte ich Deine Fragen sehr gern…
    Viele liebe Grüße
    Tabitha

    Antworten

Kommentar verfassen