Artikel
0 Kommentare

Niyama – Die nachhaltige Yogamarke aus Köln

Yoga hat sich in den vergangenen Jahren zu einem regelrechten Boom entwickelt. Es haben vermutlich noch nie so viele Menschen Yoga praktiziert wie heute. Kein Wunder also, dass sich immer mehr Firmen auf Yoga spezialisieren und die Zahl der Yogamarken stetig zunimmt.
Zwischen all den bunten Leggings und Shirts verliert man jedoch schnell mal den Überblick. Vor allem aber übersieht man gerne, dass auch die Produktions- und Arbeitsbedingungen der großen Yogamarken oftmals zu wünschen übrig lassen. Bei Yogamarken geht man irgendwie automatisch davon aus, dass alles bio, eco und fair vonstatten geht. Eine Marke zu finden, die wirklich schöne Yogakleidung zu fairen Bedingungen herstellt, ist allerdings gar nicht so leicht. Doch es gibt sie noch, die Yogamarken, die man guten Gewissens kaufen kann. Marken, die Wert auf eine nachhaltige Produktion legen. So wie Niyama, die Yogamarke aus Köln.

Niyama – Nachhaltige Yogamode aus Köln-Ehrenfeld

Niyama Sports ist eine noch relativ unbekannte, nachhaltige deutsche Yogamarke. Im Onlineshop gibt es ausgefallene Leggings, Capris, Shorts und Shirts, die neben Yoga auch zum Pilates, Joggen oder Tanzen getragen werden können. Die Kollektionen werden in Köln-Ehrenfeld produziert, die Stoffe bezieht das Unternehmen aus Italien. Damit widersetzt sich Niyama bewusst dem Globalismus und fördert kurze Transportwege und eine lokale Produktion. In den letzten Wochen habe ich meine neue Niyama Leggings ausgiebig beim Yoga Zuhause, im Studio und im Park getestet. Das Ergebnis möchte ich hier mit euch teilen.

Die Auswahl

Die Auswahl bei Niyama ist riesig. Im Onlineshop findet ihr T-Shirts und kunterbunte Leggings in drei verschiedenen Längen (Long Pants, Capri und Shorts). Die teils verspielten, teils total verrückten Muster machen es einem nicht gerade leicht, sich zu entscheiden. Aber gerade das gefällt mir auch so gut: Zwischen all den ungewöhnlichen Motiven ist für so ziemlich jeden Geschmack etwas dabei. Ich habe mich am Ende für die bunt besprenkelte Leggings „Crazy Drops“ entschieden, und bin auch jetzt noch sehr glücklich mit meiner Entscheidung.

Niyama Onlineshop

Der erste Eindruck

Der erste Eindruck ist bekanntlich der wichtigste. Was das angeht, haben die Jungs und Mädels bei Niyama auf jeden Fall ihre Hausaufgaben gemacht. Denn meine neue Leggings kam schon nach zwei Tagen an, und war noch dazu liebevoll in Papier eingeschlagen und dekoriert mit einem kleinen Anhänger. Auch die Leggings selber machte einen guten Eindruck: Die Nähte sind gut verarbeitet und das Material wirkt sehr hochwertig und strapazierfähig.

Niyama Leggings

Niyama Leggings

Die richtige Größe

Niyama Leggings sind in den Größen XS, S, M, L und XL erhältlich. Durch die vielen unterschiedlichen Größen findet so gut wie jeder Yogi eine passende und bequeme Yoga Leggings. Da ich vor der Bestellung nicht die Möglichkeit hatte, die Hose anzuprobieren, war ich mir bei der Größe etwas unsicher. Ich habe mich letzten Endes für die größere Größe entschieden, muss aber sagen, dass ich durchaus auch die kleinere Nummer hätte wählen können. Zusätzlich habe ich den Eindruck, dass das Material nach einiger Zeit etwas nachgibt. Wenn ihr also zwischen zwei Größen schwankt, wählt ruhig die jeweils kleinere Variante. Ein Umtausch ist aber auch problemlos möglich.

Niyama Leggings Crazy Drops

Der Sitz

Der richtige Sitz ist das A und O bei einer Yoga Leggings. Denn es gibt wohl nichts schlimmeres als eine Hose, an der man ständig herumzupfen muss. Die Leggings von Niyama haben einen hohen Bund, der bis über den Bauchnabel reicht. Damit bei der Yogapraxis auch wirklich nichts verrutscht, sind die Hosen innen am Bund zusätzlich mit einer Art rutschfestem Gummi versehen. Dadurch bleiben sie auch nach zwanzig Sonnengrüßen noch da, wo sie sein sollen. Die flachen Nähte sorgen zudem dafür, dass nichts zwickt oder sich abzeichnet.
Da meine Leggings mir ein klein wenig zu groß ist, wirft sie Falten ein paar Falten im Schoß. Aber wie schon gesagt: Wenn ihr die kleinere Variante wählt, sollte sich das Problem  erledigen.

Niyama Crazy Drops

Das Material

Das Material, ein sogenanntes „Hochleistungs-Softtouch Material“, fühlt sich angenehm glatt und leicht auf der Haut an. Das atmungsaktive Funktionsmaterial fühlt sich auch bei einer schweißtreibenden Yogapraxis wie eine zweite Haut an. Die Zusammensetzung des Stoffes aus 80% Polyester und 20% Elasthan machen die Hose schön dehnbar. Für die Pflege wird Handwäsche oder Maschinenwäsche bei 30° empfohlen.

Yoga Niyama

Yoga Niyama

Yoga Niyama

 5 gute Gründe für deine Niyama Leggings:

  • Support your local Yoga Shop: Mit dem Kauf einer Niyama Leggings unterstützt du ein lokales Unternehmen und vermeidest lange Transportwege und fragwürdige Produktionsbedingungen.
  • Fair und Eco-friendly: Niyama bezieht seine Materialien aus Italien und produziert in Köln. Druck, Zuschnitt und die Verarbeitung der Kollektionen erfolgt in Handarbeit unter fairen Bedingungen.
  • Wie eine zweite Haut: Eine Niyama Leggings fühlt sich auch in schweißtreibenden Stunden angenehm auf der Haut an und bleibt dank des hohen, rutschfesten Bundes da, wo sie soll.
  • Nicht von der Stange: Yogakleidung gibt es inzwischen an fast jeder Ecke zu kaufen. Wenn du etwas Außergewöhnliches suchst, findest du bei Niyama bestimmt die passende Leggings.
  • Kundenfreundlich: Die Ware wird schnell versandt. Außerdem erhaltet ihr 1 Jahr Garantie und könnt die Ware problemlos umtauschen, falls sie nicht passt.

Fazit

Zusammenfassend muss ich sagen, dass ich sehr glücklich mit meiner Niyama Leggings bin. Das verrückte Muster sorgt für gute Laune und die Hose fühlt sich beim Yoga angenehm leicht und flexibel an. Das wird mit Sicherheit nicht meine letzte Niyama Leggings gewesen sein.

Was du sonst noch wissen musst:

  • Den Niyama Onlineshop findest du hier: www.niyama-shop.eu
  • Da das Material sehr dehnbar ist, kannst du deine Leggings ohne Probleme eine Nummer kleiner bestellen, falls du zwischen zwei Größen schwankst.

*Die Leggings wurde mir freundlicherweise von Niyama Sports zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Kommentar verfassen